K-DATA Datenübertrag

Mit CMS K-DATA lassen sich alle in Kliniken und Krankenhäusern anfallenden Alarm- und Störmeldungen übertragen. Die Daten werden in einer Zentrale gesammelt und über Ethernet dem Computernetzwerk oder einem Einzel-PC zur Verfügung gestellt. Alarm- und Störmeldungen werden mit der K-DATA Software angezeigt und protokolliert. Daneben lassen sich sämtliche Betriebszustände und die Vorratshaltung von medizinischen Gasen schnell und gezielt überprüfen. Bei der Entwicklung des Systems wurde auf die höchste Zuverlässigkeit der Datenübertragung geachtet. Wichtig war auch, dass K-DATA einfach zu installieren ist und eine spätere Erweiterung des Systems problemlos möglich ist. K-DATA ist dennoch äußerst kostengünstig und auch für kleinere Krankenhäuser mit geringer Bettenzahl höchst interessant. In größeren Kliniken bietet unser System durch die zentrale Erfassung der auftretenden Störmeldungen die Möglichkeit den Einsatz des technischen Personals zu optimieren. K-DATA überträgt dabei nicht nur Daten von Geräten aus dem CMS-Fertigungsprogramm (diese werden direkt an das System angeschlossen), auch andere Geräte und Anlagen können mit Hilfe von Schnittstellenkarten in das System integriert werden. Mit K-DATA haben Sie ihre sicherheitsrelevanten Daten immer im Blick. Behalten Sie die Kontrolle – keep control!

Die Vorteile von K-DATA auf einen Blick:

  • sichere und zuverlässige Übertragung der Störmeldungen
  • jederzeit Zugriff auf die Vorratshaltung der Gasversorgung und Übersicht der aktuellen Betriebszustände
  • sofortige Lokalisierung der gemeldeten Fehler – dadurch gezielter Einsatz des technischen Personals
  • einfache, problemlose Anlagenerweiterung
  • geringer Installations- und Verkabelungsaufwand